Neue Statistik zur Teilzeitarbeit – Herausforderung Vorsorge

andre.steiner@mendo.ch Alle Beiträge, Vorsorge und Versicherung

17.1.2019

Auf das Thema “Teilzeitarbeit und Vorsorge” sind wir bereits in der Mendo-Info vom Dezember 2018 im Leitartikel eingegangen. Wir haben damals festgehalten, dass bei vielen “Teilzeitlern” die Vorsorge stark vernachlässigt wird und auf diesen Umstand in der Finanzberatung eingegangen werden sollte.

Heute hat das Bundesamt für Statistik neuste Daten zur Teilzeitarbeit in der Schweiz publiziert: Im 2. Quartal 2017 arbeiteten 59% der Frauen und 18% der Männer Teilzeit. Aus Sicht aller Erwerbstätigen beträgt die Quote 36,7% was gegenüber den Daten von vor 20 Jahren eine Zunahme um 8,4 Prozentpunkte ausmacht. In Europa arbeiten nur in Holland noch mehr Personen in Teilzeitmodellen.

Der folgenden Grafik kann entnommen werden, dass die Teilzeitarbeit vor allem auch bei Männern zugenommen hat.

Die Studie des Bundesamts für Statistik findet sich unter dem folgenden Link: https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/aktuell/neue-veroeffentlichungen.assetdetail.7106889.html